Google führt SOS-Warnmeldungen ein

Google führt SOS-Warnmeldungen ein
© Google präsentierte gestern neuen Warndienst.
Am Dienstag gab Google in einem Blogpost bekannt, dass die Suchmaschine zukünftig direkt auf Naturkatastrophen und Menschen verursachten Notsituationen reagieren wird.

Wer in Zukunft nach einer aktuellen Katastrophe online sucht beziehungsweise von Google geortet wird und sich in einem Katastrophengebiet befindet erhält sofort alle wichtigen Notfallinformationen durch die SOS-Warnmeldungen. Zu diesen gehören beispielsweise relevante Notfalltelefonnummern, Karten auf Google Maps, Informationen von Behörden und Möglichkeiten zu spenden.

Rote Kreuz half mit

Der Dienst wurde entwickelt um den Menschen ein schnelles Verständnis davon zu vermitteln, was gerade im Katastrophengebiet passiert. Bei der Erstellung des Warndienstes wurden Organisationen wie das Rote Kreuz hinzugezogen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen