Goffin in Hertogenbosch für Jürgen Melzer Nummer zu groß

Akt.:
Zweisatzniederlage von Melzer gegen Goffin
Zweisatzniederlage von Melzer gegen Goffin
Für Tennis-Profi Jürgen Melzer war am Donnerstag im Achtelfinale des Rasenturniers in Hertogenbosch Endstation. Der Niederösterreicher unterlag dem als Nummer zwei gesetzten Belgier David Goffin nach 1:21 Stunden mit 6:7(2),2:6. Im Head-to-head steht es nun 3:2 für Melzer, die beiden jüngsten Aufeinandertreffen gewann aber Goffin, derzeit die Nummer 15 der Welt.


Im umkämpften ersten Satz musste jeder Spieler jeweils ein Game abgeben, im Tiebreak behielt Goffin mit 7:2 aber klar die Oberhand. Im zweiten Durchgang lag der 34-jährige Melzer gegen den um zehn Jahre jüngeren Belgier früh mit zwei Breaks zurück. Im Gegensatz zu Melzer, der sechs seiner sieben Breakchancen ungenützt ließ, präsentierte sich Goffin abgezockt: Der zweifache Turniersieger (Metz und Kitzbühel 2014) verwertete drei seiner fünf Breakbälle.

Melzer, im ATP-Ranking derzeit 109., war gerade noch in den Hauptbewerb des mit 537.050 Euro dotierten Rasenturniers gerutscht und hatte zum Auftakt den Franzosen Kenny de Schepper 6:4,6:7(5),6:3 besiegt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen