Glatteis am Samstag

Akt.:
&copy APA
© APA
Der weiße Zauber soll schon am Wochende von Regen wegeschwemmt werden – Temperaturen gehen in den Plusbereich und die Schneefallgrenze steigt auf für diese Jahreszeit ungewöhnliche 1.500 Meter an.  Diashow Diashow

Nach dem Schnee kommen Regen und Glätte: Die Wetterlage gestaltet sich in den kommenden Tagen relativ turbulent. Nach den Schneefällen am Mittwoch erwarten die Meteorologen der Hohen Warte in Wien für Donnerstag kaum noch Niederschläge. Freitag bringt eine Front im Osten noch Schnee, im Westen Regen. Am Samstag soll es auch in Ostösterreich regnen, was angesichts gefrorener Böden zu Glatteisgefahr führt. „Das wird wahrscheinlich eine ordentliche Rutschpartie“, sagte ein Meteorologe am Mittwoch.

Die aktuellen Schneefälle sollten bereits Mittwoch Nachmittag abklingen, für Donnerstag wurde aufgelockerte Bewölkung, allerdings Hochnebel über den Niederungen erwartet. Am Freitag soll die Schneefallgrenze auf 900 Meter, am Sonntag sogar auf mehr als 1.500 Meter steigen. Das heißt, dass es auch in zahlreichen Wintersportorten bei Plusgraden regnen wird. Im Westen werden bis zu sieben Grad plus erwartet, im Osten etwa null Grad. Zu Beginn der kommenden Woche soll die Schneefallgrenze auf 500 bis 900 Meter sinken – für Jänner eindeutig zu hoch.

Link: Wetterprognosen

Redaktion: Birgit Stadtthaler

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen