Glasfassade von Justizzentrum aus 17. Stockwerk auf Straße gestürzt

4Kommentare
Glasfassadenteil stürzte in Wien vom 17. Stockwerk auf die Straße
Glasfassadenteil stürzte in Wien vom 17. Stockwerk auf die Straße - © APA/Harald Schneider
Vom Justizzentrum Wien-Mitte ist am Montag früh ein Glaselement der Fassade aus dem 17. Stock in die Tiefe gestürzt.

Das etwa drei bis vier Quadratmeter große Teil beschädigte drei abgestellte Pkw, bestätigte Feuerwehrsprecher Christian Feiler der APA einen Augenzeugenbericht. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Von weiteren Fassadenteilen ging offenbar keine Gefahr aus.

Glaselement löste sich von selbst

Die Feuerwehr wurde gegen 9.00 Uhr alarmiert. Die Polizei sperrte den betroffenen Bereich in Marxergasse ab. Das Glaselement habe sich in etwa 50 Meter Höhe gelöst, sagte Feiler. Das Gebäude wurde überprüft, dabei sei keine weitere Gefährdung festgestellt worden. Nach etwa einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel