Gewalt in Syrien greift erneut auf Libanon über

Die Gewalt in Syrien hat erneut auf das Nachbarland Libanon übergegriffen. Bei Gefechten zwischen libanesischen Anhängern und Gegnern des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad sind am Samstag in der Hafenstadt Tripoli mindestens sieben Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden, wie Einwohner und ein Arzt sagten. Es seien Maschinengewehre und Panzerfäuste zum Einsatz gekommen.


Im Libanon sympathisieren viele Sunniten mit dem Aufstand gegen den syrischen Präsidenten, der der alawitischen Minderheit angehört. Assad geht seit mehr als einem Jahr mit großer Härte gegen die Opposition vor, die seinen Rücktritt fordert. Dabei kamen nach Schätzungen der UNO tausende Menschen ums Leben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen