Gescheiterter Banküberfall in Döbling

Gescheiterter Banküberfall in Döbling
In einer Volksbank in Wien-Döbling ist ein Bankräuber am Donnerstagnachmittag kläglich gescheitert.

Kurz nach 17.30 Uhr betrat der 28-jährige Mann eine Filiale der Volksbank in der Gatterburggasse und bedrohte einen Angestellten beim Schalter mit einer Faustfeuerwaffe. Der Mitarbeiter konnte jedoch unversehrt aus dem Schalterbereich fliehen.

Der Räuber verlor daraufhin anscheind den Mut: Er floh ohne Beute aus dem Geldinstitut und kaperte kurz darauf ein Auto, mit dem er seine Flucht bis in eine Wohnhausanlage in der Pokornygasse fortsetzte. Dort ließ er das Auto stehen und versteckte sich in der Anlage.

Einem Bericht von orf.at  zufolge warf der Mann auf dem Fluchtweg seine Jacke weg, was ihm wenig später zum Verhängnis wurde, denn ein Polizeihund nahm die Fährte des 28-Jährigen auf und konnte den Räuber wenig später aufspüren. Knapp eine Stunde nach seinem versuchten Banküberfall wurde der mutmaßliche Täter schlussendlich von der Polizei festgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen