Gemeinsamer Einsatz für Bienen und Co

Akt.:
Dornbirn (VLK) – “Mach mit – bringen wir das Land zum Blühen” so lautet der Aufruf des Netzwerk blühendes Vorarlberg – sich mit gemeinsamer Kraft für die Lebensräume von Bienen, Hummeln & Co einzusetzen. Entscheidend für einen nachhaltigen Umsetzungserfolg ist es, dass alle Akteure an einem Strang ziehen und das Thema über viele Jahre hinweg im Auge behalten, waren sich alle Teilnehmer der heutigen (Montag, 23. März) Pressekonferenz beim Lehrbienenstand des Imkereivereins Dornbirn einig.


9-Punkte-Sofortmaßnahmen-Programm für Imker und Bienen

Aufgrund der dramatischen Bienensterbens im Winter 2014/2015 haben Landesrat Erich Schwärzler mit Präsident Egon Gmeiner vom Vorarlberger Imkerverband ein 9-Punkte-Sofortmaßnahmen-Programm zusammengestellt. Damit verbunden ist auch die Zusage einer finanziellen Unterstützung der Imker seitens des Landes Vorarlberg zur Erhaltung bzw. Erreichung gesunder Bienenvölker in den genannten Schwerpunkten: – Verstärkte Varroa-Bekämpfung, um dadurch Bienenkrankheiten zu minimieren – Unterstützung der Zucht unserem Klima angepasster, robusterer Bienenvölker – Unterstützung bei der verstärkten Anlage von Bienenweiden und Blühpflanzen für Insekten in Wiesen, öffentlichen Grünflächen, Firmengeländen sowie an Straßenrändern – Unterstützung der Aktion “Blühender Hausgarten” – Weiterhin keine Ausbringung von umfassend wirksamen Unkrautvernichtungsmitteln auf Landesflächen – Unterstützung der Arbeit der Imker durch eine Leistungsabgeltung an die Imkervereine – Verstärkte Information und Bewusstseinsbildung der Bevölkerung für ein bienenfreundliches Verhalten – Weitere Unterstützung des Forschungsprojektes “Zukunft Biene” an der Universität Graz – Weiterhin finanzielle Unterstützung der Neuimker und deren Betreuer (“Pate”)

Landesrat Schwärzler: “Sowohl für die Landwirtschaft als auch für die Erhaltung der Naturvielfalt sind gesunde Bienen unverzichtbar. Daher ist es ein Gebot der Stunde um mit einer raschen Hilfe und konkreten Maßnahmen zu einer Verbesserung der Situation beizutragen”.

Netzwerk blühendes Vorarlberg

Das Netzwerk blühendes Vorarlberg wurde im Frühjahr 2011 auf Initiative der Bodensee Akademie, des Vorarlberger Imkerverbands und des Landwirtschafts- und Umweltressorts der Vorarlberger Landesregierung gegründet. Gemeinsames Ziel ist es, die Vorarlberger Kulturlandschaft bienen- und insektenfreundlich zu gestalten, zu bewirtschaften und zu pflegen. Die tragenden Partner dieser Gemeinschaftsinitiative sind: Land Vorarlberg, Flussbauamt, Imkerverband Vorarlberg, Verband Obst- und Gartenkultur, Naturschutzbund Vorarlberg, BSBZ Vorarlberg, BIO AUSTRIA Vorarlberg, Landwirtschaftskammer und Ländliches Fortbildungsinstitut, Gemeinden, Umweltverband Vorarlberg, inatura und in der konkreten Umsetzung viele weitere Partner vor Ort. Koordinationsstelle des Netzwerkes ist die Bodensee Akademie. www.bluehendes-vorarlberg.at

Rückfragehinweis:
Amt der Vorarlberger Landesregierung
+43 5574 511 20141
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse
+43 664 6255668
+43 664 6255667

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0143 2015-03-23/15:20

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen