Gemeinsam Bäume pflanzen beim Familienfest “Wald der jungen WienerInnen”

Umweltstadträtin Ulli Sima lädt zum "Wald der jungen WienerInnen".
Umweltstadträtin Ulli Sima lädt zum "Wald der jungen WienerInnen". - © APA/Helmut Fohringer
Umweltstadträtin Ulli Sima und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch laden am 3. Oktober zur Aufforstungsaktion “Wald der jungen WienerInnen” in den 21. Bezirk.

Die Aktion wird seit mehr als 30 Jahren von der MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit der MA 13 – Bildung und außerschulische Jugendbetreuung und wienXtra durchgeführt. Heuer entsteht der neue Wald im 21. Bezirk beim Orasteig, Ecke Josef-Flandorfer-Straße. Ein herbstliches Rahmenprogramm mit Mitmach- und Kreativ-Aktionen sorgt für gute Laune.

“Wiens großzügige Grünflächen machen die Stadt besonders lebenswert und ich freue mich, dass der Wald in und rund um Wien durch die Aktion ‘Wald der jungen WienerInnen’ weiter wächst”, erklärt Umweltstadträtin Sima.

Auch Jugendstadtrat Christian Oxonitsch ist begeistert: “Beim ‘Wald der jungen WienerInnen’ steht für Familien das gemeinsame Erleben, Spaß haben und Natur genießen im Vordergrund. Wiens Naturraum selbst mitzugestalten ist eine wertvolle Erfahrung für alle Besucher.”

Anpacken und mitmachen

Ausprobieren und selber machen, heißt es bei den zahlreichen Mitmachstationen. Zum Beispiel ist die MA 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark mit dem Mülltrennspiel und dem Abfallberatungsbus dabei, die MA 59 – Marktservice und Lebensmittelsicherheit bietet Pilzberatung und ein mobiles Bodenlabor zeigt, wie Ökosysteme funktionieren.

Bei Herbstbasteleien wie Kürbis schnitzen, Drachen basteln und Natur-Collagen gestalten, werden alle kreativ. Zur Stärkung gibt es Kostproben vom Holzfällersterz, selbstgebackene Weckerl und Bio-Köstlichkeiten. Außerdem warten Natur- und Umwelt-Brettspiele von der spielebox, eine riesige Strohpyramide, eine verrückte Bauerngolf-Anlage und vieles mehr auf die Besucher.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen