Geldof wird “Ritter der Künste”

Akt.:
Geldof wird “Ritter der Künste”
Der irische Rockmusiker und Live-8-Organisator Bob Geldof wird mit dem französischen Kulturorden “ordre des arts et lettres” ausgezeichnet.

Wie das Kulturministerium in Paris ankündigte, bekommt Geldof die hohe Auszeichnung am Sonntag durch Kulturminister Renaud Donnedieu de Vabres auf der Musikmesse MIDEM (22.-26.1.) in Cannes überreicht.

Der einstige Sänger der Boomtown Rats hatte 1985 das Live-Aid-Konzert organisiert, dessen Erlöse in den Kampf gegen den Hunger in Afrika flossen. Im Sommer 2005 wiederholte Geldof die Aktion mit den Live-8-Konzerten in London, Berlin, Versailles und sechs weiteren Städten. Verbunden damit war ein Appell an die G-8-Regierungen, sich endlich gegen die Armut in Afrika zu engagieren. Mit ihm werden die Mitorganisatoren John Kennedy und Harvey Goldsmith zu „Rittern“ des Kulturordens.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen