Geisenberger holte Rodel-Gold vor Eitberger – Egle Neunte

Akt.:
Die Deutsche hat bereits einen soliden Vorsprung
Die Deutsche hat bereits einen soliden Vorsprung - © APA (AFP)
Natalie Geisenberger ist ihrer Favoritenrolle im Damen-Rodel-Einsitzer-Bewerb bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gerecht geworden.

Die Weltcup-Gesamtsiegerin setzte sich am Dienstag im Olympic Sliding Centre vor ihrer Landsfrau Dajana Eitberger (+0,367) durch und wiederholte ihren Triumph von 2014 in Sotschi. Die Kanadierin Alex Gough (0,412) verhinderte einen deutschen Dreifachsieg.

Madeleine Egle konnte sich im vierten und letzten Lauf noch einmal steigern und schaffte als Neunte (1,377) noch eine einstellige ÖRV-Platzierung. Hanna Prock belegte Platz 17 (2,572). Birgit Platzer war bereits am Montag zu Sturz gekommen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen