Gefahren in der Adventzeit: So schützen Sie Ihre Haustiere

Die Adventzeit kann so schön sein - mit unseren Tipps gehen Sie und ihr Tier auf Nummer sicher
Die Adventzeit kann so schön sein - mit unseren Tipps gehen Sie und ihr Tier auf Nummer sicher - © Mausezahn / pixelio.de
Kerzen, Tannenzweige, Lebkuchen … so besinnlich die Adventzeit (im Idealfall) auch ist – für Heimtiere birgt sie viele Gefahren. Wir haben Tipps dazu, was Tierhalter in der Vorweihnachtszeit beachten sollten, damit Hund, Katze, Vogel, Kaninchen und Co. auch bestimmt nichts passieren kann.

Kerzen gehören selbstverständlich zur Adventzeit – doch für Tiere können sie sehr gefährlich werden. “Katzen, Hunde und frei fliegende Vögel dürfen niemals unbeaufsichtigt mit brennenden Kerzen alleine gelassen werden. Beim Herumtoben oder Spielen kann es schnell passieren, dass sie mit der offenen Flamme in Verbindung kommen”, warnt Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin bei Vier Pfoten. Das Tier kann sich dadurch schwere Verbrennungen zuziehen oder sogar einen Wohnungsbrand auslösen.

Tannenzweige: Eine Gefahr für Tiere

“Beim Adventskranz sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Tannenzweige unbehandelt sind – schon wenige zu Boden gefallene Nadeln, die gefressen werden, können für Nager und Kaninchen lebensbedrohlich werden”, erklärt Thiesmann. Bei Vögeln sollte der Adventskranz außerhalb ihrer Reichweite aufgestellt werden, da sich durch das Harz an den Zweigen ihr Gefieder verkleben kann.

Insbesondere Vögel und Kleintiere knabbern gerne alles an. Dabei können beispielsweise Duftkerzen, Räucherstäbchen oder Kabel zur tödlichen Gefahr werden. Sie sollten deshalb entfernt oder für die Tiere unerreichbar platziert werden.

Adventzeit: Süßes kann tödlich sein

Besonders in der Vorweihnachtszeit erfreuen sich Schokolade, Kekse und Lebkuchen großer Beliebtheit. Doch Vorsicht: Was für Menschen ein Genuss ist, kann pures Gift für Ihr Tier bedeuten: Abgesehen davon, dass Zucker und Fette grundsätzlich ungesund sind, können Rosinen bei Hunden und Katzen zu Nierenversagen führen.

Auch der Genuss von Schokolade kann schlimmstenfalls tödlich enden. Bewahren Sie daher Essbares in sicher verschlossenen Weihnachtsdosen auf, und verwöhnen Sie ihren tierischen Partner stattdessen mit einem artgerechten Leckerli. Wenn Sie diese und ein paar weitere Ratschläge beherzigen, ist Ihnen und Ihren Lieblingen eine schöne Adventzeit sicher.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen