Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gasrohrgebrechen in Wien-Währing sorgt für Verkehrsbehinderungen

Gas-Gebrechen: Die Linie 42 konnte nicht regulär fahren
Gas-Gebrechen: Die Linie 42 konnte nicht regulär fahren ©Wiener Linien/Christoph H. Breneis
Für Verkehrsbehinderungen hat am Sonntag ein Gasrohrgebrechen in der Kreuzgasse in Wien-Währing geführt. Bei einer Überprüfung wurde eine undichte Leitung entdeckt und die Gaszufuhr unterbrochen, hieß es von den Wiener Netzen.

Betroffen war der Bereich zwischen Chamissogasse und Rosensteingasse, stadteinwärts wurde eine Fahrspur gesperrt.

Gasrohrgebrechen: Straßenbahnen beeinträchtigt

Ein Betrieb der Straßenbahnlinie 42 war nicht möglich. Die Straßenbahnlinie 9 konnte nur zwischen Westbahnhof und der Wattgasse fahren. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet, berichteten die Wiener Linien.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gasrohrgebrechen in Wien-Währing sorgt für Verkehrsbehinderungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen