Garage: Anrainerbefragung startet

Akt.:
2Kommentare
&copy APA
© APA
In Wien-Neubau beginnt am Montag die Anrainerbefragung zur Volksgarage in der Burggasse. Rund 5.000 Anrainer sind aufgerufen, darüber zu entscheiden, ob eine Garage gebaut werden soll.

Konkret geht es um eine so genannte Volksgarage in Bereich Stuckgasse (Kirchengasse) – St. Ullrichsplatz. Die Anrainer erhalten am Montag Post von ihrem Bezirksvorsteher. Sie werden aufgefordert, sich für oder gegen den Bau der Garage auszusprechen.

Betroffene sollen entscheiden – Ergebnis bindend

Der Bezirksvorsteher von Neubau, der Grüne Thomas Blimlinger ist ein erklärter Gegner der Garage. Es sei ihm aber wichtig, dass jene, die davon betroffen wären, entscheiden sollen, ob eine Garage gebaut werden soll oder nicht. Das Ergebnis, das Ende April vorliegen soll, ist für Blimlinger bindend.

Der Bau der Garage würde zwei Jahre dauern. Während dieser Zeit stünde für die Burggasse nur eine Fahrspur zur Verfügung. Ein genauer Zeitplan mit möglichem Baubeginn liegt noch nicht vor.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel