Fußball: Kein Verfahren gegen Andreas Dober nach Rassismus-Vorwurf

Kein Verfahren droht Andreas Dober nach Rassismus-Vorwürfen
Kein Verfahren droht Andreas Dober nach Rassismus-Vorwürfen - © APA (Sujet)
Am Donnerstag hat die Fußball-Bundesliga bekannt gegeben, dass gegen Andreas Dober vom Erste-Liga-Verein St. Pölten nach einem Rassismus-Vorwurf kein Verfahren eingeleitet wird. Er soll einen Spieler aus Ghana beleidigt haben.

“Die Stellungnahme des FC Liefering enthält keine ausreichenden Angaben, die ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen § 112 ÖFB-Rechtspflegeordnung (Rassismus) rechtfertigen”, hieß es vonseiten der Liga.

Andreas Dober bestritt rassistische Beleidigung

Dober soll gemäß eines TV-Interviews von Liefering-Coach Thomas Letsch beim Auswärtsspiel gegen die Salzburger am vergangenen Freitag Gegenspieler Raphael Dwamena rassistisch beleidigt haben. Diesen Vorwurf bestritt Dober stets aufs Entschiedenste.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen