Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Für Weltrekordversuch: Konzernchef lud 6.000 Angestellte nach Nizza ein

Weltrekord von 6.000 Angestellten eines chinesischen Konzerns in Nizza.
Weltrekord von 6.000 Angestellten eines chinesischen Konzerns in Nizza. ©AP Photo/Lionel Cironneau
Ein chinesischer Konzernchef lud 6.000 seiner Angestellten zu einer Europareise nach Nizza ein, wo sie einen neuen Weltrekord aufstellten.

Die Arbeiter formten am Freitag auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza mit “Tiens’ Traum ist Nizza an der Cote d’Azure” den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde der Rekord von Mitarbeitern des Guinness-Buchs der Rekorde.

Der Tiens-Konzern hatte aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens eine Europareise für seine Mitarbeiter organisiert. Konzernchef Li Jinyuan reservierte für seine Mitarbeiter insgesamt 4.760 Zimmer in dutzenden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels in Cannes und Monaco. Um die chinesischen Besucher an der Cote d’Azure herumzukutschieren, waren 146 Busse notwendig. Der Stadt Nizza brachte die Besuchergruppe aus Fernost Schätzungen zufolge rund 20 Millionen Euro ein.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Für Weltrekordversuch: Konzernchef lud 6.000 Angestellte nach Nizza ein
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen