Für Saxophon-Fans: Vienna International Saxfest zum vierten Mal in Wien

Alles Saxophon heißt es beim 4. Vienna International Saxfest
Alles Saxophon heißt es beim 4. Vienna International Saxfest - © BilderBox.com (Sujet)
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Das Sax – nicht etwa mit e – regiert Wien. Zumindest von 14. bis 20. März, wenn das Vienna International Saxfest mit zwölf Konzerten an acht Locations wieder die Freunde des Saxofonklanges lockt.

70 Musiker aus 16 Ländern präsentieren beim Vienna International Saxfest zum vierten Mal Werke, die für das Blasinstrument geschaffen oder transkribiert wurden, darunter zehn Uraufführungen, so die Organisatoren am Donnerstag.

Highlights beim Vienna International Saxfest

Zum Festivalstart wird das Saxophonorchester Wien-Zürich unter Leitung von Festivalgründer Lars Mlekusch im Konzerthaus unter anderem Edvard Griegs “Aus Holbergs Zeit” und eine Bearbeitung von Strawinskis “Le Sacre du Printemps” interpretieren. Beim Konzert “Postcards” am 16. März entführen Saxofonisten dann im 21er Haus in die Klänge ihrer Heimat – mit Werke von Komponisten aus Chile, Polen, Japan oder auch Österreich, wenn Georg Palmanshofer mit seinem Baritonsaxofon “Spleen III” von Olga Neuwirth spielt.

“Gold.Berg.Werk” lautet das Motto tags darauf im Oberen Belvedere, wo zunächst im Marmorsaal Bachs Goldberg-Variationen von vier Saxofonisten gespielt erklingen, die von ektroakustischen Interventionen des Komponisten Karlheinz Essl ergänzt werden. Danach werden auf einem Rundgang durch das Museum Werke vom Barock bis zur Istzeit erklingen.

Konzerte im Stephansdom und im Konzerthaus Wien

Am 18. März schreitet das Saxophonorchester Wien-Zürich dann zu den “Sieben letzten Worten” im Stephansdom, wo man mit 20 Instrumenten Haydns “Die sieben letzten Worten des Erlösers am Kreuze” gen Himmel fahren lässt. Und zum Festival-Finale am 19. März legt man im Konzerthaus einen Schwerpunkt auf die beiden Tonsetzer Georges Aperghis und Mauricio Kagel.

Alle Festivals 2016 finden Sie hier.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen