Fünf Fakten zum Fünferpack: Diese Rekorde hat Lewandowski gegen Wolfsburg gebrochen

Akt.:
Der Mann des Abends konnte seinen Fünferpack selbst kaum fassen.
Der Mann des Abends konnte seinen Fünferpack selbst kaum fassen. - © EPA
Selten hat die Redewendung “im Alleingang zum Sieg geschossen” so perfekt gepasst wie zum 5:1-Triumph der Bayern über Wolfsburg. Robert Lewandowski hat durch seinem historischen Fünferpack gleich einige Rekorde pulverisiert.

Diesen Dienstagabend wird Robert Lewandowski wohl nie vergessen. Dabei hatte das Schlagerspiel der deutschen Bundesliga zwischen Meister Bayern München und Pokalsieger VfL Wolfsburg ohne ihn begonnen. Bayern-Coach Pep Guardiola ließ den polnischen Goalgetter zunächst auf der Bank, brachte ihn erst zur zweiten Hälfte, als seine Mannschaft vor eigenem Publikum mit 0:1 zurücklag.

Die Gäste aus der VW-Stadt sollten Lewandowskis ganze Wut über seine anfängliche Reservistenrolle zu spüren bekommen. Innerhalb von nur neun Minuten machte der 27-jährige Mittelstürmer aus einem knappen Rückstand einen 5:1-Heimsieg der Bayern. Welche Rekorde er dabei brach, wird im folgenden Video erklärt:


Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen