Frühstück mit Blick auf den Donaukanal im “Klyo” in der Wiener Urania

Von Lea Luna Holzinger
Akt.:
Im Klyo kann man das proteinreiche Frühstück mit Blick auf den Wiener Donaukanal genießen.
Im Klyo kann man das proteinreiche Frühstück mit Blick auf den Wiener Donaukanal genießen. - © VIENNA.at/Lea Luna Holzinger
Das ehemalige Café Urania hat als “Klyo” einen hippen Anstrich bekommen. Hier lässt es sich mit Blick auf den Donaukanal frühstücken. Vor allem Langschläfer werden im Klyo glücklich. Frühstück gibt es nämlich von 9.00 bis 22.30 Uhr. VIENNA.at hat das Angebot für Sie getestet.

Das Klyo im ehemaligen Café Urania kann allem voran mit seiner Lage punkten. Von den Tischen im Lokal aus können die Gäste ihr Frühstück mit Blick auf den Donaukanal genießen. Seit 22. September ist das Klyo in Betrieb und erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Gerade für einen Brunch am Wochenende ist deshalb eine Reservierung unbedingt notwendig. Wir haben für 11.00 Uhr einen Tisch im Klyo reserviert. Als wir in das Lokal kommen, ist der Tisch jedoch noch nicht frei. Insgesamt sind die Kellner zwar sehr bemüht, wirken angesichts des Besucheransturms aber etwas gestresst und überfordert.

Stylische Einrichtung im Klyo am Wiener Donaukanal

An unserem Platz angekommen, machen wir es uns auf einer gemütlichen Bank an der Wand des Lokals gemütlich. Die Einrichtung des Klyos ist geschmackvoll hip und trotzdem heimelig. An der Decke sind große schwarze Lampen angebracht und an den Wänden wachsen grüne Hängepflanzen aus Blumentöpfen. Nachdem wir die Einrichtung in Augenschein genommen haben, widmen wir uns dem Wesentlichen: Der Frühstückskarte. Der Fokus liegt im Klyo auf Proteinen. Bei jedem Frühstücksgericht ist der Proteinanteil angegeben.

brunch-klyo-innen

Proteinreiche Frühstücksmenüs im Wiener Klyo

Auf der Frühstückskarte werden Fleischesser, Vegetarier und Veganer gleichermaßen fündig. Es gibt vier vegane Frühstücksoptionen: Das “Power Müsli” (7,70 €), “Porridge Natur” (4,80 €), Porridge Schoko/Banane (7,20 €) und “Das Vegane” (8,60 €). Für Fleischesser gibt es “Das Geräucherte” (10,20 €) mit Krustenbrot, Vulcanoschinken, Blattspinat, pochiertem Ei und Hollandaise. Naschkatzen können sich zwischen “Raw Schoko Pancakes” (6,80 €), “Vanille Pancakes” (6,80 €) und “Protein Pancakes” (8,40 €) entscheiden. Zusätzlich zu den Frühstücksoptionen gibt es vier verschiedene Eiergerichte: “Fitness Egg White Omelett” mit fünf Eiweiß und einem Dotter (7,20 €), eine Kräutereierspeise (5,20 €), ein Heumilchomelett (5,40 €) und Spiegelei mit Vulcanoschinken (6,80 €). Getränke sind in den Frühstücksoptionen nicht inkludiert.

Instagram-taugliches Frühstück

Wir entscheiden uns für das “Klyo Müsli”, das “Power Müsli”, die Vanille Pancakes und “Das Grüne”. Beim Warten auf die Getränke ist allerdings Geduld angebracht. Es dauert 15 Minuten, bis wir unseren Kaffee bekommen. Das Essen kommt jedoch nur wenige Minuten später. Die Gerichte sind “Instagram-tauglich” angerichtet. Einige Gäste fotografieren ihr Frühstück aus allen Winkeln, bevor sie einen Bissen nehmen.

brunch-klyo-das-gruene

Vier Frühstücksmenüs im Test

Es stellt sich heraus, dass das Frühstück im Klyo nicht nur gut aussieht, sondern auch gut schmeckt. Das “Klyo Müsli” mit Haferflocken, Naturjoghurt, Mandeln, Walnüssen, Äpfeln, Bananen, Heidelbeeren und Granola schmeckt lecker süß und macht satt. Die Kombination aus eingeweichten Haferflocken und knusprigem Granola ist gelungen. Die Vanille Pancakes sind hübsch mit Beeren, Mandelsplittern und Minze angerichtet. Dieses Gericht ist allerdings etwas für den kleinen Hunger. Die Portion dürfte ruhig größer sein. Das vegane “Power Müsli” mit Granola, Chia, Kokosmilch, Nüssen, Äpfeln und RAW Schokolade schmeckte auch.

Highlight der Frühstücksmenüs ist “Das Grüne” bestehend aus zwei Scheiben Krustenbrot, belegt mit Avocadomash, pochiertem Ei, Kresse und Safranhollandaise. Das Krustenbrot ist schön knusprig, die Avocadocréme gut gewürzt und das pochierte Ei flaumig. Die Safranhollandaise rundet das Gericht ab.

Kein Lokal für Ruhesuchende

Alles in allem waren wir mit dem Frühstück im Klyo zufrieden. Die Bedienung ist freundlich und bemüht. Die getesteten Gerichte waren lecker und ansprechend angerichtet. Bei einem Brunch im Klyo sollte man sich allerdings auf Trubel einstellen. Durch die vielen Gäste und die Hintergrundmusik ist der Geräuschpegel hoch.

Checkbox: Klyo in der Urania Wien

    • Frühstück:
      Zehn verschiedene Frühstücksoptionen für Fleischesser, Vegetarier und Veganer. Vier unterschiedliche Eiergerichte. Schwerpukte auf Proteingehalt der Speisen.
    • Preis:
      Frühstücksmenüs von 4,80 € (Porridge Natur) und 10,20 € (Das Geräucherte). Getränke sind nicht inklusive.
    • Frühstück von-bis:
      Frühstück gibt es im Klyo täglich von 09.00 Uhr bis 22.30 Uhr.
    • Reservierung:
      Am Wochenende unbedingt erforderlich. Sonntagvormittag war der Andrang sehr groß.
    • Gastgarten:
      Terrasse mit Blick auf den Donaukanal.
    • Raucher/Nichtraucher:
      Nichtraucherlokal
    • Vegetarisches/Veganes Frühstück:
      Es gibt vier vegane und fünf vegetarische Frühstücksmenüs.
    • WLAN:
      Im Café für Gäste.
    • Erreichbarkeit:
    • Das Klyo in der Urania ist mit der Straßenbahnlinie 1 (Station Julius-Raab-Platz), U1, U4 (Haltestelle Schwedenplatz) und mit der U1 (Haltestelle Nestroyplatz) erreichbar.

Mehr zum Klyo in der Wiener Urania finden Sie hier. In unserem Lokalführer haben wir weitere Informationen über das Klyo zusammen getragen. Weitere Tipps zum Brunchen in Wien gibt es in unserem Special.

(Red.)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen