Frühjahrsauftakt in der Ersten Liga: FAC verliert, Innsbruck gleichauf mit St. Pölten

Frühjahrsauftakt in der Ersten Liga: FAC verliert, Innsbruck gleichauf mit St. Pölten
Mit einem späten Tor zum 1:0 konnte Wacker Innsbruck drei Punkte beim FAC einfahren und liegt nun gleichauf mit St. Pölten.

Die Tiroler, die dabei rund 30 Minuten in Unterzahl waren, zogen wieder an den punktemäßig gleichauf liegenden St. Pöltnern vorbei auf Platz eins. Beide Teams haben den LASK nun um je fünf Punkte distanziert.

Bereits in der nächsten Runde nach dem Frühjahrsauftakt kommt es am nächsten Freitag in Innsbruck zu einem möglicherweise schon vorentscheidenden Duell zwischen Wacker und dem LASK.

Innsbruck besiegt FAC

Innsbruck, das beim 5:1-Auswärtserfolg beim FAC im Juli den bisher höchsten Saisonsieg gefeiert hatte, übernahm nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in Floridsdorf bald das Kommando und fand durch den stark spielenden Winterzugang Henrik Ojamaa auch die erste Topchance vor: Der Este zielte aus sieben Metern aber zu zentral auf Goalie Martin Fraisl (20.). Bereits zuvor hatte ein abgefälschter Schuss von Thomas Pichlmann das Tor nur knapp verpasst (8.).

Ein Treffer für die Gäste lag in der Luft, als die “unglücklichen” sieben Minuten für Innsbrucks Verteidiger Sebastian Siller kamen. Der 26-Jährige sah erst Gelb (35.) und dann Gelb-Rot (41.) und ermöglichte es den Wienern so, nach Wiederbeginn viel Druck zu machen. Danijel Prskalo nach Wiederbeginn das Außennetz (47.), wenig später ließ Aleksandar Milenkovic einen “Hunderter” aus wenigen Metern aus (56.). Zehn Minuten später putzte der Verteidiger nach seinem Aussetzer gegen den allein aufs Tor laufenden Thomas Pichlmann elferwürdig – aber ungeahndet – aus. Den Nachschuss setzte Andreas Hölzl über das Tor (64.).

Spannende Schlussphase in Wien

Kurz nachdem der FAC durch Andreas Bauer einen Lattenschuss verzeichnet hatte (69.), musste dann auch Milenkovic mit Gelb-Rot vom Platz (72.), die Schlussphase wurde noch einmal spannend. Mit seinem Kopfballtreffer nach Hereingabe von Florian Jamnig wurde Pichlmann schließlich doch noch zum Matchwinner (86.) und sicherte Wacker den ersten Sieg nach zwei Unentschieden. Für die Floridsdorfer bedeutete der Treffer das Ende des Traums vom sechsten Punkt in dieser Saison.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen