Frontex rettete am Wochenende 5.700 Flüchtlinge aus Seenot

Akt.:
Flüchtlingsstrom hält an
Flüchtlingsstrom hält an
Angesichts des anhaltenden Flüchtlingsstroms über das Mittelmeer nach Europa hat die EU-Kommission die Mitgliedsstaaten aufgefordert, sich rasch auf eine gerechtere Verteilung der Schutzsuchenden zu einigen. “Das beste Argument, warum wir diese Diskussion jetzt brauchen, ist, dass am Wochenende 5.700 Migranten in Italien angekommen sind”, sagte eine Kommissionssprecherin am Montag in Brüssel.


Insgesamt habe Frontex alleine am Wochenende 32 Einsätze durchgeführt und seine Kapazitäten voll ausgeschöpft, fügte die Sprecherin hinzu. Die EU-Innenminister wollen kommende Woche einen Vorschlag der EU-Kommission diskutieren, der eine vorübergehende Verteilung von Flüchtlingen nach einer Quote innerhalb der EU vorsieht. Eine Abstimmung ist aktuell jedoch nicht vorgesehen, zudem ist offen, ob der Vorschlag die nötige qualifizierte Mehrheit der EU-Staaten erhält. Damit scheint ausgeschlossen, dass die Quotenregelung, wie von der Kommission gewünscht, mit 1. Juli in Kraft tritt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen