Fritteuse löst Küchenbrand in Wohnung in Wiener Neustadt aus

Eine Fritteuse dürfte den Küchenbrand ausgelöst haben.
Eine Fritteuse dürfte den Küchenbrand ausgelöst haben. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Donnerstagabend kam es in Wiener Neustadt zu einem Feuerwehreinsatz in einem Mehrparteienhaus. Eine Fritteuse dürfte in Brand geraten sein, die Flammen griffen auf Teile der Kücheneinrichtung über.

In Wiener Neustadt ist die Feuerwehr am 2. November zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus alarmiert worden. In einer Küche im fünften Stock dürfte nach Polizeiangaben eine Fritteuse in Brand geraten sein, die Flammen griffen auf Teile der Kücheneinrichtung über.

Küchenbrand in Wiener Neustadt vermutlich durch Fritteuse ausgelöst

Ein Atemschutztrupp rettete den geschockten Wohnungsinhaber aus den verrauchten Räumen. Die Feuerwehr brachte das Feuer rasch unter Kontrolle und gab Entwarnung, so dass die Polizei die bereits begonnene Evakuierung des Gebäudes wieder beenden konnte.

Der 38-jährige Wohnungsbesitzer wurde wegen einer leichten Rauchgasvergiftung im Landesklinikum ambulant behandelt. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen