Frist zum Umtausch von alten Wiener Parkscheinen endet

Alte Parkscheine für Wiener Kurzparkzonen können noch bis Ende Juni umgetauscht werden.
Alte Parkscheine für Wiener Kurzparkzonen können noch bis Ende Juni umgetauscht werden. - © APA (Sujet)
Alte Wiener Parkscheine für die Kurzparkzonen können nur noch bis Monatsende umgetauscht werden. Danach sind jene Scheine, die bis Ende 2016 gültig waren, nichts mehr wert, warnte der ÖAMTC.

Ältere Parkscheine für die Wiener Kurzparkzonen können nur mehr bis spätestens zum 30. Juni 2017 umgetauscht werden. Danach sind jene Scheine, die bis Ende 2016 gültig waren, nichts mehr wert, warnte der ÖAMTC in einer Aussendung.

“Wir können diese verhältnismäßig kurze Frist nicht nachvollziehen, es gibt dafür keinen sachlichen Grund. Sie ist hinsichtlich des Grundrechts auf Eigentum möglicherweise verfassungsrechtlich problematisch”, merkt ÖAMTC-Jurist Nikolaus Authried dazu an. Der Automobilclub fordert die Abschaffung der Befristung für zukünftige Gebührenerhöhungen.

Parkschein-Umtausch: Sechsmonatige Frist nach Gebührenerhöhung läuft ab

Die sogenannte Parkometerabgabe war mit Jahresbeginn pro halbe Stunde Abstellzeit von 1,00 Euro auf 1,05 Euro erhöht worden. Nun läuft die sechsmonatige Umtauschfrist ab. Der Umtausch von bis zu 30 Stück ist an den Stadtkassen der MA 6 möglich. In unbegrenzter Zahl können Parkscheine (sowie alte Automatenparkscheine) an der Stadthauptkassa im Rathaus umgetauscht werden, informierte der ÖAMTC.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen