Frey neuer Leiter von Linzer Brucknerhaus und Co.

Der deutsche Kulturmanager Hans-Joachim Frey folgt Wolfgang Winkler ab 2013 als künstlerischer Leiter der städtischen Linzer Veranstaltungsgesellschaft (LIVA), zu der unter anderem das Brucknerhaus gehört. Die Hearing-Kommission wird Frey dem Aufsichtsrat der LIVA vorschlagen, berichtete die Stadt Linz am Mittwoch nach der Entscheidung des Gremiums.

Der 46-jährige Frey hat sich unter 47 Bewerbern durchgesetzt. Zehn hatte die Kommission – Bürgermeister Franz Dobusch (S), Vizebürgermeister und Kulturreferent Erich Watzl (V), Gemeinderätin Erika Rockenschaub (S), Kulturdirektor Julius Stieber, die oberösterreichische ORF-Kulturchefin Regina Patsch und Künstler Klaus Pruenster – zum Hearing geladen. Offiziell bestellt wird Frey am 20. September.

Frey ist ausgebildeter Opernsänger und absolvierte den Hochschullehrgang Kulturmanagement. Er war über zehn Jahre lang Direktor der Semperoper in Dresden. Zwischen 2007 uns 2010 hatte er die Generalintendanz des Theaters Bremen über, weiters gründete er das Internationale Kultur Forum Theater Bremen und die Seebühne Bremen, dessen Leiter er bis 2012 bleibt. Zurzeit ist der Deutsche als erster Geschäftsführer der LaValse GmbH Berlin für internationale Kulturevents tätig.

Der Onkel des neuen Brucknerhaus-Leiters ist der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Armin Mueller-Stahl, wusste das ORF-Radio Oberösterreich zu berichten. “Linz hat sich in den letzten Jahren einen fantastischen Ruf als Kulturstadt erarbeitet, unter anderem durch die Europäische Kulturhauptstadt 2009. Dazu der Ruf des Brucknerhauses und des Brucknerfestivals: All das hat mich schon sehr gereizt, davon ein Teil davon sein zu dürfen”, sagte Frey dem Sender.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen