Freibäder starten Saison

Akt.:
1Kommentar
&copy APA
© APA
Auch in Wiens städtischen Bädern steht der Sommer vor der Tür. Ab 2. Mai sind die Freizeitanlagen geöffnet. Vorausgesetzt, die Witterung lässt nicht gänzlich Wärme vermissen, stehen die Sommerbäder bis 17. September offen.

Die Preise werden gegenüber dem Vorjahr nicht erhöht, als sich 3.621.007 „Wasserratten“ in den Bädern der Stadt einfanden.

Auch heuer erwarten die Badegäste wieder einige Neuerungen – zumindest in einigen Anlagen. So werden im Kongreßbad in Ottakring derzeit noch das Sport- und das Erlebnisbecken generalerneuert. Diese hatten sich leicht in den Untergrund abgesenkt. Außerdem wird beim Erlebnisbecken eine neue Wasserrutsche mit 64 m Länge und 8 m Höhe errichtet. Wegen der Witterung zu Jahresbeginn können diese Becken aber erst ab dem 19. Mai benutzt werden, hieß es bei den städtischen Bädern auf APA-Anfrage.

Im Favoritner Laaerbergbad wurde der baufällige 10-Meter-Sprungturm abgerissen und neu errichtet. Dank austauschbarer Geländer sei der neue Turm nun auch für Synchronsprungwettbewerbe geeignet, heißt es in der Bäderverwaltung. Zum Besteigen freigegeben wird der Turm allerdings erst Ende Juli.

Beim Strandbad Gänsehäufel wurde das Erlebnis-Biotop „Libella“ eingerichtet, bei dem Kinder forschen und experimentieren können. Beibehaltung wird hier außerdem die Neuerung aus dem Vorjahr: Der kostenlose Wireless-Lan-Zugang in Teilen des Areals. Und auch der Gratis-Bäderbus-Shuttle wird vom 25. Mai an wieder zwischen der U1-Station Kaisermühlen und dem Bad verkehren.

Früher als die städtischen Bäder hat ein Teil der privaten Konkurrenz die Badesaison eingeleitet. Bereits seit dem 22. April für Wasserliebhaber geöffnet hat das Schönbrunnerbad. Nach eigenen Angaben als erstes Bad Österreichs sind die Betreiber im Schlosspark Schönbrunn in die Saison gestartet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel