Frauenleiche auf Antigua könnte vermisste Österreicherin sein

Die gefundene Leiche ist bereits zum Teil verwest.
Die gefundene Leiche ist bereits zum Teil verwest. - © bilderbox.com
Bei einer auf der Karibikinsel Antigua gefundenen Leiche, könnte es sich um eine seit März vermisste Niederösterreicherin handeln.

Der Fund einer teilweise bereits verwesten Leiche einer kaukasischen Frau auf Antigua hat Spekulationen ausgelöst, dass es sich dabei um eine aus St. Pölten abgängige Niederösterreicherin handeln könnte. Laut der Tageszeitung Österreich gilt die Frau, die gemeinsam mit einem Bekannten auf die Karibikinsel fuhr, seit März als vermisst.

Das Außenministerium bestätigte gegenüber der APA einen Leichenfund. Ob es sich dabei um die Niederösterreicherin handelt, ist aber unklar. Dies müsse erst mit medizinischen Test abgeklärt werden.

Die Niederösterreicherin, die laut Österreich nach ihrer Scheidung mit einem Bekannten auf die Insel gefahren war, wurde zuletzt in einer Bar in der Fort Road in St. John”s – angeblich in Begleitung eines Einheimischen mit auffälliger Dreadlock-Frisur – gesehen. Die Polizei Niederösterreich bestätigte die Vermisstenmeldung.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen