Frau versuchte Kolleginnen mit Auto zu erfassen: Anzeige in Wien-Favoriten

Akt.:
Die Frau versuchte ihre Kolleginnen mit dem Auto zu erfassen.
Die Frau versuchte ihre Kolleginnen mit dem Auto zu erfassen. - © APA (Sujet)
Am Mittwoch gerieten drei Angestellte einer Reinigungsfirma, von denen zwei laut Polizei eine kurze Affäre miteinander gehabt hatten, auf einer Baustelle in Wien-Favoriten in einen Streit. Eine der Frauen stieg daraufhin in ihr Auto und versuchte laut Aussagen der anderen beiden Frauen sie mit dem Fahrzeug zu erfassen.

Drei Angestellte einer Reinigungsfirma gerieten während der Arbeit am 27. Jänner 2016 auf einer Baustelle in der Alfred-Adler-Straße in einen heftigen Streit. Die 42-jährige Rumänin und die 27-jährige Ungarin hatten davor offenbar ein kurzes Verhältnis. Die 42-Jährige stieg daraufhin in ihr Auto und fuhr laut Aussagen der anderen beiden mit „Vollgas“ auf die 27-Jährige und eine 44-Jährige zu.

Anzeige nach Körperverletzung in Favoriten

Beide versuchten mit einem Sprung zur Seite einer Kollision zu entgehen. Die Jüngere wurde dabei vom Seitenspiegel des Fahrzeugs erfasst und verletzt. Daraufhin stieg die 42-Jährige aus ihrem Auto, drückte die 27-Jährige gegen einen Baucontainer und bedrohte die Frau mit dem Umbringen.

Danach ergriff die mutmaßliche Täterin die Flucht. Sie konnte rasch ausgeforscht werden und wurde wegen Gefährlicher Drohung und Körperverletzung angezeigt. Die verletzte Ungarin wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen