Frau verprügelt: Täter versteckte sich unter Bett

Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen (Symbolbild).
Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen (Symbolbild). - © Bilderbox
Nach einem Streit rastete ein 35-Jähriger aus, verletzte seine Bekannte schwer - und wurde bei Eintreffen der Polizei unter dem Bett gefunden.

Was offensichtlich eine normale Verabredung werden sollte, artete in schwerer Körperverletzung aus: Nachdem der 35-jährige Alfred H. sich mit einer Bekannten in deren Wohnung in der Radetzkystraße gegen 18.45 Uhr getroffen hatte, eskalierte die Situation. Weil er sich sehr aggressiv verhielt, forderte ihn die 25-jährige Sabine T. auf, ihre Wohnung zu verlassen.

Daraufhin versetzte der Beschuldigte seinem Opfer mehrere Faustschläge und einen Schlag mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Die Schwerverletzte versuchte aus der Wohnung zu flüchten, der mutmaßliche Täter zerrte sie zurück. Schließlich gelang ihr die Flucht in eine Nachbarwohnung, wo sie das Eintreffen der Polizei abwartete. Wenig später durchsuchten die Einsatzkräfte die Wohnung des Opfers und fanden den Beschuldigten unter einem Bett versteckt.

Der 35-jährige Alfred H. wurde in die Justizanstalt eingeliefert, die 25-jährige Sabine T. mit schweren Kopfverletzungen in ein Spital gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen