Frau prallte gegen Felsbrocken

Frau prallte gegen Felsbrocken
Zürs –   Bei einer Bergtour in Zürs rutschte eine 56-jährige Langeneggerin 30 Meter ab und prallte gegen einen Felsbrocken.

Am Freitagmorgen stieg eine 56 Jahre alte Frau aus Langenegg in Begleitung ihres Ehegatten von Zürs in Richtung Untere Wildgrubenspitze auf. Wenige Meter unterhalb des felsigen Gipfelbereiches rutschte die Frau auf einem steilen Schneefeld aus und rutschte in der Folge etwa 30 Meter weit auf dem harten, steilen Schnee ab. Danach prallte sie mit dem Kopf gegen einen Felsbrocken und kam noch oberhalb eines senkrechten Felsbandes zum Stillstand. Die verletzte Frau wurde vom Hubschrauber Christopherus 8 mit einem 29-Meter-Bergetau geborgen und anschließend ins LKH Feldkirch eingeliefert. Die Frau erlitt unter anderem einen Nasenbeinbruch.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen