Frau ohrfeigt grundlos mehrere Fahrgäste in Schnellbahn

4Kommentare
Frau ohrfeigt grundlos mehrere Fahrgäste in Schnellbahn
Eine junge Frau attackierte Donnerstagmittag mehrere Fahrgäste in der Wiener Schnellbahn. Sie verteilte Faustschläge und Ohrfeigen – offenbar grundlos. Die Polizei nahm die Tobende in Brigittenau fest.

Gegen 11.30 Uhr attackierte die 29-Jährige in einem Schnellbahnzug grundlos mehrere Fahrgäste. Drei Männer erlitten durch die Faustschläge und Ohrfeigen Rötungen im Gesichtsbereich, sowie eine blutende Wunde an der Lippeninnenseite. Auch Kinder wurden von der Frau angegriffen.

Am Bahnsteig der Station Handelskai erwarteten die in der Zwischenzeit verständigten Beamten die Schnellbahngarnitur und nahmen die 29-Jährige fest. Auch bei der Festnahme zeigte sich die junge Frau sehr aggressiv, beschimpfte die Beamten und leistete “erheblichen Widerstand gegen die Staatsgewalt”, wie es in einer Aussendung der Polizei hieß.

Der Amtsarzt überprüft jetzt die Zurechnungsfähigkeit der Frau, die laut ersten Informationen nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden haben soll.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel