Frau in Berlin vor Kindern getötet und zerstückelt

Ein Verbrechen in Berlin erschüttert selbst erfahrene Ermittler: Bei einem Ehestreit ist eine Mutter vermutlich vor den Augen ihrer sechs Kinder getötet und zerstückelt worden. Der Familienvater wurde in der Nacht auf Montag als Verdächtiger festgenommen. Mehrere Augenzeugen sagten, der 32-Jährige habe seiner Frau auf der Dachterrasse im fünften Stock des Mietshauses den Kopf abgeschnitten.


Die beiden Mädchen und vier Buben wurden dem Kindernotdienst übergeben. Sie blieben äußerlich unverletzt. Sie sollen nun in einem Heim untergebracht werden.

Nach Aussagen von Mitbewohnern hatte der aufgebrachte Mann seine Frau auf die Terrasse gezerrt und geschlagen, bis sie am Boden lag. Dann sei der 32-Jährige in die Wohnung zurückgelaufen und habe zwei Messer geholt. Er soll laut “Allahu akbar!” (Gott ist groß!) gerufen haben, bevor er die Frau tötete. Zu einem möglichen religiösen Hintergrund machte die Polizei keine Angaben.

Der Familienvater soll immer wieder zu einer Geliebten im selben Haus gegangen sein, mit der er auch zwei Kinder habe, sagte eine Bewohnerin des Hauses, in dem vor allem türkische und arabische Familien leben. Angeblich hatte die Ehefrau ihren Mann aus der Wohnung geworfen. Nachbarn sagten, der Ehemann habe psychische Probleme.

Der Mann hat sich nach Angaben der Polizei gegen seine Festnahme gewehrt, wurde aber überwältigt. Die Ermittler sprachen von “spitzer und stumpfer Gewalt” gegen die Frau.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen