Frau erlitt beim Grillen schwere Brandverletzung

Frau erlitt beim Grillen schwere Brandverletzung
Eine 50-Jährige bediente einen Holzkohlegrill in der Sommergasse im 19. Bezirk. Sie verwendete die Brennpaste falsch und zog sich schwere Verbrennungen zu.

Am Sonntag um 13.05 Uhr bediente die 50-jährige Bärbel H. bei einer privaten Feier in der Sommergasse einen Holzkohlengrill. Sie gab Brennpaste auf die Holzkohle und bemerkte nicht, dass diese bereits zu heiß war.

Es kam zu einer Selbstentzündung der Grillpaste und die Frau erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades (Bein, Gesicht, Hände). Die Verletzte wurde nach der Stabilisierung durch den Rettungsdienst mit dem Rettungshubschrauber “Christophorus 9” in das AKH geflogen. Fremdverschulden ist auszuschließen, Lebensgefahr bestand nicht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen