Frau am Wiener Zentralfriedhof mit einer Eisenstange attackiert

1Kommentar
Pensionistin am Zentralfriedhof beraubt
Pensionistin am Zentralfriedhof beraubt - © APA
Eine 76-jährige Frau wurde in Wien-Simmering von einem Mann, der plötzlich hinter einem Gebüsch hervor sprang, mit einer Eisenstange attackiert und danach beraubt.

Am Mittwoch, den 17. Juni kümmerte sich eine 76-jährige Frau um das Grab eines Angehörigen am Wiener Zentralfriedhof. Nachdem die Pensionistin alle Arbeiten erledigt hatte, machte sie sich zu Fuß auf den Heimweg. Als sich die Frau in Richtung Ausgang begab, sprang der männliche Täter plötzlich hinter einem Gebüsch hervor, attackierte die 76-Jährige mit einer Eisenstange und raubte das Bargeld der Frau.

Pensionistin am Zentralfriedhof beraubt

Zeugen verständigten umgehend die Polizei. Polizisten kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettung um die Verletzte, die Frau erlitt möglicherweise eine Fraktur des Jochbeins sowie der Kinnpartie (Erstdiagnose) und eine stark blutende Rissquetschwunde am Hinterkopf. Eine Alarmfahndung nach dem Täter wurde parallel eingeleitet. Nachdem dem Tatverdächtigen der Fahndungsdruck nach eigenen Angaben zu groß wurde, stellte sich dieser in der Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße selbst und legte ein umfassendes Geständnis ab. Der Mann befindet sich nun in Haft.

>> Weitere Meldungen aus Wien-Simmering

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel