Franzose soll Bruder und Vater Kehlen durchgeschnitten haben

In Paris soll ein Mann seinem Bruder und seinem Vater die Kehlen durchgeschnitten haben. Der Verdächtige wurde Polizeiangaben zufolge nach der Bluttat am Freitagvormittag festgenommen. Später wurde er in eine Psychiatrie eingewiesen: Sein Zustand erlaube es nicht, den Mann in Polizeigewahrsam zu nehmen.

Das Verbrechen wurde im Osten der französischen Hauptstadt verübt. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt, die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf. Zeugenaussagen zufolge soll der Mann radikalislamische Äußerungen von sich gegeben haben. Die Ermittler warnten aber davor, voreilige Schlüsse auf ein mögliches Motiv des Mannes ziehen.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung