Akt.:

Französischer Filmemacher und Viennale 2012-Trailer-Produzent Chris Marker verstorben

Der Regisseur des diesjährigen Viennale-Trailers, Chris Marker, ist verstorben Der Regisseur des diesjährigen Viennale-Trailers, Chris Marker, ist verstorben - © VIENNA.AT/Benedikt Missmann
Filmemacher Chris Marker, der sich auch als Schriftsteller einen Namen machte, ist tot. Wie am Montag mitgeteilt wurde, starb der Regisseur, der unter anderem den Trailer für die Viennale 2012 produzierte, im Alter von 91 Jahren.

Der französische Filmemacher Chris Marker war bekannt für Filme wie “Le Fond de l’air est rouge”, “Sans Soleil” und “La Jetee”. Neben seinen dokumentarischen Arbeiten betätigte Chris Marker sich auch als Schriftsteller und arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Alain Resnais oder Akira Kurosawa zusammen. Er verstarb an seinem Geburtstag am Sonntag.

Zum Leben von Chris Marker

Geboren wurde Chris Marker 1921 als Christian-Francois Bouche-Villeneuve. Für seine Filmarbeiten reiste er viel um den Globus und verwob auch fiktive mit dokumentarischen Elementen. 1990 erhielt er für seinen Film “Berliner Ballade” im Rahmen des Deutsch-französischen Journalistenpreises den zweiten Preis in der Kategorie Fernsehen.

Der Viennale-Trailer 2012

Der am Sonntag verstorbene Filmemacher zeichnete auch für den Trailer zur diesjährigen Ausgabe des Wiener Filmfestivals “Viennale” verantwortlich. “KINO” wird allerdings bereits vor dem Auftakt der 50. Festivalauflage Ende Oktober zu sehen sein. Am Samstag (4. August) feiert die heuer entstandene Produktion beim Filmfestival in Locarno im Rahmen des Viennale-Schwerpunkts “20 Little Films” ihre Premiere. Dabei werden nicht nur “KINO” von Chris Marker, sondern alle seit 1995 entstandenen Trailer gezeigt.

(apa/red)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis an Mexikaner
Juan de Dios Magdaleno ist der Sieger des Ö1 Talentebörse-Kompositionspreises 2014 und erhält damit 10.000 Euro [...] mehr »
Dürer-Zeichnung erstmals öffentlich ausgestellt
Eine bisher noch nie öffentlich ausgestellte Dürer-Zeichnung aus Privatbesitz ist derzeit in Nürnberg zu sehen. Die [...] mehr »
21er Haus zeigt Spuren Sigmund Freuds in der Kunst
Mit einer "kuratierten Installation" nähert sich das 21er Haus des Belvedere zum 75. Todestag Sigmund Freuds dessen [...] mehr »
Grazer Schauspielhaus zeigt “Die Götter weinen”
Das Grazer Schauspielhaus zeigt zu Beginn der neuen Saison eine moderne Variante von "König Lear": Dennis Kellys Drama [...] mehr »
Baselitz malt schwarz: Ausstellung in München
Berühmt wurde er für Bilder, die auf dem Kopf stehen, jetzt malt er schwarz: Das Haus der Kunst in München zeigt von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung