FPÖ steuert Jugendliche gezielt an – mit Krauss und Wohnwagen “Baby Blue”

Jugendkandidat Maximilian Krauss fährt im FPÖ-Wohnwagen durch Wien
Jugendkandidat Maximilian Krauss fährt im FPÖ-Wohnwagen durch Wien - © APA/ROLAND SCHLAGER
Im Werben um die Stimmen junger Wähler setzt die FPÖ auf alte Modelle: Jugendkandidat Maximilian Krauss wird in Wien ab sofort mit einem betagten Wohnwagen unterwegs sein. Das – wenig überraschend in blau gehaltene – Gefährt hört auf den Namen “Baby Blue”.

Es wurde zu einer Art Kiosk umgebaut, von dem aus FPÖ-Giveaways verteilt werden. Parken wird der Wohnwagen, der von einem frühen Jeep-Modell gezogen wird, vor Schulen oder Skaterplätzen, wie Parteiobmann Heinz Christian Strache bei der Präsentation ankündigte.

Energydrinks aus dem FPÖ-Wohnwagen

Verteilt werden neben klassischen Wahlgeschenken auch Energydrinks. Wiens FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus beklagte, dass besonders junge Menschen in Wien von einer “Fairnesskrise” betroffen seien. Sie wolle man direkt ansprechen – wie man es bisher etwa schon in Lokalen getan habe.

>>Alles zur NR-Wahl

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen