FPÖ-Chef Strache diskutierte im Wiener MQ: Demonstration

Anti-FPÖ-Demonstranten hatten sich am Mittwoch vor dem Wiener MQ versammelt. Anti-FPÖ-Demonstranten hatten sich am Mittwoch vor dem Wiener MQ versammelt. - © Vienna.at/Erich W.
Unter dem Motto “Im Vorwahlkampf”  diskutierten Jugendliche und Studierende auf Einladung der Tageszeitung “Der Standard” mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Politikwissenschaftler Peter Filzmaier im Dschungel Wien. Das rief am Mittwochabend einige Demonstrierende auf den Plan.

Im Dschungel Wien diskutierten am Mittwoch junge Interessierte mit Heinz-Christian Strache zum Thema „Im Vorwahlkampf”. Unterdessen hatten sich vor dem Wiener Museumsquartier einige Protestierende versammelt. Leserreporter Erich W. berichtet von einer “angespannten Stimmung” unter den Demonstranten, die auf ein Erscheinen von FPÖ-Chef Strache warteten.

Protestrufe und Sprechchöre begleiteten den Politiker, als er nach der Diskussionsrunde auf seinen Wagen zusteuerte. Nachdem Strache die rufenden Demonstranten hinter sich gelassen hatte, seien diese nochmals ins MQ zurückgekehrt, um ihre Banner dort aufzuhängen.

Leserreporter Erich W. ließ uns einige Fotos zukommen. Werden auch Sie Leserreporter für Vienna.at.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen