Mehr Nachrichten aus Neubau
Akt.:

FPÖ-Chef Strache diskutierte im Wiener MQ: Demonstration

Anti-FPÖ-Demonstranten hatten sich am Mittwoch vor dem Wiener MQ versammelt. Anti-FPÖ-Demonstranten hatten sich am Mittwoch vor dem Wiener MQ versammelt. - © Vienna.at/Erich W.
Unter dem Motto “Im Vorwahlkampf”  diskutierten Jugendliche und Studierende auf Einladung der Tageszeitung “Der Standard” mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Politikwissenschaftler Peter Filzmaier im Dschungel Wien. Das rief am Mittwochabend einige Demonstrierende auf den Plan.

Im Dschungel Wien diskutierten am Mittwoch junge Interessierte mit Heinz-Christian Strache zum Thema „Im Vorwahlkampf”. Unterdessen hatten sich vor dem Wiener Museumsquartier einige Protestierende versammelt. Leserreporter Erich W. berichtet von einer “angespannten Stimmung” unter den Demonstranten, die auf ein Erscheinen von FPÖ-Chef Strache warteten.

Protestrufe und Sprechchöre begleiteten den Politiker, als er nach der Diskussionsrunde auf seinen Wagen zusteuerte. Nachdem Strache die rufenden Demonstranten hinter sich gelassen hatte, seien diese nochmals ins MQ zurückgekehrt, um ihre Banner dort aufzuhängen.

Leserreporter Erich W. ließ uns einige Fotos zukommen. Werden auch Sie Leserreporter für Vienna.at.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Junge SPÖ Wien fordert gemeinsame Online-Plattform für Wohnungen
Die Junge Generation in der SPÖ Wien fordert eine gemeinsame Online-Plattform für alle Wohnungen, die von der Stadt [...] mehr »
Motorräder sollen nicht auf allen Busspuren in Wien fahren dürfen
In Zukunft sollen auch Motorradlenker die Busspuren in Wien verwenden dürfen. Die Regelung dürfte für Verwirrung [...] mehr »
Brutaler Handyraub am Wiener Westbahnhof missglückt: Fahndung
Eine unbekannte Täterin hat am 9. Juni 2014 versucht, einer Frau auf einer Rolltreppe am Wiener Westbahnhof das Handy [...] mehr »
Uber startet im Raum Wien ein Angebot für Unternehmen
Mittlerweile haben bereits 20.000 private Kunden die Dienste des Taxi-Konkurrenten "Uber" in Anspruch genommen. Der [...] mehr »
Barrierefreies Wohnen in Wien wird gefördert
Küftig fördert die Stadt Wien Umbaumaßnahmen für Senioren, um barrierefreies Wohnen zu ermöglichen. Zuschüsse von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren