Fotograf in Wiener Luxushotel Ausrüstung im Wert von 10.000 Euro gestohlen

Dem Fotografen wurde seine teure Berufsausrüstung gestohlen.
Dem Fotografen wurde seine teure Berufsausrüstung gestohlen. - © dpa/Sujet
Einem Berufsfotografen ist am Samstag in einem Luxushotel in der Wiener Innenstadt die komplette Ausrüstung gestohlen worden.

Insgesamt geht es um Vermögenswerte im Wert von rund 10.000 Euro – Kameras, Objektive, Computer, Speicherkarten, Akkus, Aufsteckblitzgeräte, Geld, Ausweise, Karten und Fotozubehör.

Laut dem Fotografen begingen vermutlich zwei Personen den Diebstahl, während er mit einem Kollegen beim Setaufbau beschäftigt war. Das Überwachungsvideo zeige einen Mann, der wie ein Tourist aussah und der zweimal versucht habe, das schwere Equipment zu stehlen, bis es ihm gelungen sei. Der Täter sei aber nicht klar zu erkennen.

Foto-Ausrüstung in Hotel in Innenstadt gestohlen

Laut Polizei dauerte es einige Zeit, das Überwachungsvideo auszuwerten, weil kein Mitarbeiter verfügbar war, der sich mit der Anlage auskenne.

Der Fotograf kritisierte, dass bei einem schnelleren Handeln die Diebe zu überführen gewesen wären, da sie sich noch längere Zeit nach der Tat in dem Hotel aufgehalten hätten und sich auch noch gezeigt hätten, als die Polizei bereits am Tatort eingetroffen war.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen