Ford fährt Produktion in den USA und Mexiko zurück

Die Nachfrage nach Kleinwagen ist zurückgegangen
Die Nachfrage nach Kleinwagen ist zurückgegangen - © APA (AFP)
Der US-Autobauer Ford fährt seine Produktion in den USA und Mexiko zurück. Damit reagiere das Unternehmen auf die gesunkenen Verkaufszahlen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Betroffen sind drei Fabriken in den USA und zwei Werke in Mexiko. Die Produktion werde “der Nachfrage der Kunden angepasst”, sagte die Sprecherin.

Im Gegensatz zu SUV und Pickups ist die Nachfrage nach Kleinwagen in den USA stark zurückgegangen. Erst im Mai hatte Ford die Streichung von 1.400 Arbeitsplätzen in Nordamerika und Asien angekündigt.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen