Förderungsmissbrauch: U-Haft über Kindergarten-Betreiber verlängert

Die U-Haft wurde abermals verlängert
Die U-Haft wurde abermals verlängert - © APA (Sujet)
Die Untersuchungshaft gegen jenen Wiener Kindergarten-Betreiber, gegen den unter anderem wegen Untreue und Förderungsmissbrauch Ermittlungen laufen, wurde verlängert.

Schon am 13. März wurde ein Antrag auf Enthaftung gestellt sowie eine Haftprüfung durchgeführt, die U-Haft wurde bis 15. Mai verlängert.

Wiener Kindergarten-Betreiber: Haft verlängert

Als Haftgründe wurden von der Justiz weiterhin Flucht-, Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr angenommen. Der Vorsitzende der Arabischen Kultusgemeinde sitzt seit 12. Februar in Untersuchungshaft. Hassan Mousa soll als Betreiber eines islamischen Bildungszentrums in Floridsdorf bereits seit 2013 Fördergelder abgezweigt und den Trägerverein um mindestens zwei Millionen Euro geschädigt haben. Als die Einrichtung in die Pleite schlitterte, soll der 57-Jährige auch noch Vermögensbestandteile nach Ägypten geschafft und damit seinen Gläubigern entzogen haben.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen