Florianijünger auf Feuerstühlen: Die Red Knights in Vorarlberg

Von Katharina Leitner (VOL.AT)
Mit hoher Geschwindigkeit sind sie auf ihren Motorrädern unterwegs: Die Biker vom Red Knights International Firefighters Motorcycle Club. Seit zwei Jahren sind die rasenden Feuerwehrmänner und -frauen auch auf Vorarlbergs Straßen.


1982 wurden die Red Knights in Boylston, Massachusetts (USA) von Feuerwehrleuten gegründet. Das Besondere am Verein: Ausschließlich Feuerwehrangehörige mit gültigem Motorradführerschein und eigenem Bike dürfen beitreten. Der Trend breitete sich nach Europa aus und erreichte 2015 schließlich auch Vorarlberg. Einige Mitglieder der Feuerwehr Bregenz-Vorkloster haben sich zusammengeschlossen und gründeten den Red Knights Austria IV. Ihren Sitz haben sie in Fußach.

RKMC Austria IV RKMC Austria IV ©

“Dieselben Voraussetzungen für Mann und Frau”

Zurzeit besteht der Club aus 15 aktiven Mitgliedern. “Männer sowie Frauen können beitreten, solange sie die Voraussetzungen erfüllen”, erklärt Simon Skarlatos, Schriftführer der Vorarlberger Red Knights. Zu den aktiven Mitgliedern werden ebenfalls die Social Mitglieder gezählt “So werden die Familienangehörige bezeichnet”, führt Skarlatos aus. “Wir wollen das sie bei den Treffen mit dabei sind.”

RKMC Austria IV RKMC Austria IV ©

Chapter IV

In Österreich gibt es zwei weitere Red Knight Clubs. Eingeteilt werden sie in sogenannte Chapter, also Ortsgebiete. Chapter zwei befindet sich in der Steiermark und Chapter drei in Niederösterreich. Nach dem starken Zuwachs im Vorarlberger Club wurden sie vergangenes Jahr zu Chapter vier. Jährlich werden zahlreiche Treffen in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien oder der Schweiz veranstaltet. Das nächste Treffen findet in Andelfingen statt. “Zudem gibt es das Europa Convent. Dort treffen sich alle Red Knights aus Europa und weltweit”, sagt Skarlatos.

RKMC Austria IV RKMC Austria IV ©

Ihrer Pflicht treu

Die Red Knights verstehen sich gut mit den anderen Motorradclubs im Ländle: “Es sind alles Motorradfahrer, die eine gute Zeit und eine respektvolle Gemeinschaft leben wollen”, meint Skarlatos. “So wie wir auch.” Der Leitspruch des Clubs lautet “Loyal To Our Duty”, was so viel heißt wie “Wir sind unserer Pflicht treu”. Damit ist die Pflicht als Feuerwehrmann gegenüber der Gesellschaft gemeint. “Wir wollen stets unser Bestes geben.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen