Fliederfarbene Vignette für 2010 ab sofort erhältlich

Ab sofort erhältlich.
Ab sofort erhältlich. - © Bilderbox
Ab sofort sind die neuen Autobahnvignetten für das Jahr 2010 erhältlich. Wie die Autofahrerclubs ARBÖ und ÖAMTC in Aussendungen berichteten, wird der Verkauf am Mittwoch gestartet. Das Mautpickerl ist heuer fliederfarben.

Mit dem Aufkleben der Vignette sollten die Fahrzeuglenker jedoch noch etwas warten: Sie ist erst ab 1. Dezember 2009 gültig.

Die Preise für das Mautpickerl wurde heuer inflationsbedingt angehoben. Eine Jahresvignette für einen Pkw kostet nun 76,20 Euro und ist damit um 3,60 Euro teurer als im Vorjahr. Für eine Zwei-Monats-Vignette sind 22,90 Euro zu zahlen, für die Zehn-Tages-Vignette 7,90 Euro. Motorradfahrer bekommen ihre Jahresvignette um 30,40 Euro und eine Zwei-Monats-Vignette um 11,50 Euro. Eine Zehn-Tages-Vignette kostet 4,50 Euro.

Das Mautpickerl gilt 14 Monate, bis 31. Jänner 2011. Für jene Lenker, die noch die lindengrüne Vignette für 2009 aufgeklebt haben, besteht kein Grund zur Eile. Sie darf noch bis 31. Jänner 2010 verwendet werden.

Wird man ohne eine Autobahnvignette erwischt, kann das teuer werden: An Ort und Stelle muss eine Ersatzmaut in der Höhe von 120 Euro für Pkw und Wohnmobile unter 3,5 Tonnen höchst zulässiges Gesamtgewicht entrichtet werden. Motorradfahrer müssen 65 Euro berappen. Kann die Ersatzmaut nicht unverzüglich entrichtet werden, droht eine Geldstrafe zwischen 300 und 3.000 Euro.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen