Fischers Finale: Viktor-Adler-Markt und Eis vom Tichy

Bundespräsident Heinz Fischer einen Tag vor der Wahl am Viktor-Adler-Markt
Bundespräsident Heinz Fischer einen Tag vor der Wahl am Viktor-Adler-Markt - © APA
Der amtierende Präsident und sein Wahlkampftross haben sich einen Tag vor der Wahl noch unters Volk gemischt und waren im Wiener Arbeiterbezirk Favoriten auf Stimmenfang.

Die zu erwartende niedrige Wahlbeteiligung bei der Bundespräsidentenwahl sei sicher nicht mit seinem Wahlkampfengagement zu begründen, meinte Heinz Fischer am Samstag vor Journalisten. Das liege daran, “zum Beispiel, dass eine große Partei nicht kandidiert und nichts zur Wahlbeteiligung beiträgt”, so Fischer in Richtung ÖVP.

Nach einer Einkaufstour durch den Viktor-Adler-Markt gab es Süßes im Traditionseissalon Tichy. Die Stimmung beim Marktbesuch bezeichnete Fischer als herzlich. “Grüß’ Sie, Herr Präsident” und “Alles Gute” tönte es im Marktwirbel. Kaum vorbeigezogen meinte eine Standlerin allerdings auch: “Die sind nur im Wahlkampf da.” Hände schütteln, Autogramme und dazwischen der Wochenendeinkauf mit seiner Ehefrau Margit standen im Mittelpunkt. Begehrt waren auch die Polaroidfotos mit dem Präsidenten. Eine ältere Dame stellte allerdings mit Blick auf das noch leere Bild etwas enttäuscht fest: “Da sieht man ja gar nichts.” “Drei Minuten”, riet Fischer zur Geduld.

Nach der kurzen Pause im Eissalon stand noch ein Wahlkampftermin am Karmelitermarkt auf dem Programm. Samstag Nachmittag soll er den russischen Ministerpräsident Wladimir Putin treffen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen