Fink’s Sunday Night Blues Club: Live im Wiener Porgy & Bess

Akt.:
Fink gibt sich ein Stelldichein im April im Porgy & Bess.
Fink gibt sich ein Stelldichein im April im Porgy & Bess. - © Tommy N. Lance
Der englische Musiker Finian Paul Greenall alias Fink kommt mitsamt brandneuem Sound auf Frühlingsbesuch nach Wien.

Im Oktober kommt Fink mit seinem neuen Studioalbum auf Österreich-Tournee. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, erscheint am 10. März mit „Fink´s Sunday Night Blues Club, Vol. 1“ die erste reine Bluesveröffentlichung von Fin Greenall – und die gibt es im April bereits live in Wien zu hören.

Produziert und gemischt wurde „Fink´s Sunday Night Blues Club, Vol. 1“ von Fin Greenall alias Fink selbst sowie von Flood, der bereits für Größen wie U2, PJ Harvey oder Warpaint werkte.

Konzert im Porgy & Bess

Aufgenommen wurde das neue Album in Greenalls Studio in Berlin – jeder Song wurde dabei in kurzer Zeit live mit einem Vintage-Mikrofon und -Verstärker aufgenommen. Manchmal braucht es eben einfach nicht mehr. “My love of Blues has always been there, before I even knew what it was. Records by John Lee Hooker, T-Bone Walker and Chuck Berry really spoke to me. For two springs, in 2015 and 2016, I immersed myself in the blues, scouring record stores whilst on tour to inspire and educate myself… to do something raw, rough, and live, a record that just was, for its own sake,” so Fink über sein neues Projekt. Und genau dieser reduzierte, aber gleichzeitig sehr fesselnde Sound geht dabei so richtig unter die Haut.

Am 8. April gibt es überraschend die einzige Möglichkeit, im Wiener Porgy & Bess das neue Blues-Album live zu erleben – nicht nur für eingefleischte Fans ein Tipp.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen