Filmreifer Fluchtversuch im Peek&Cloppenburg in Wien-Donaustadt

Die beschädigte Zwischendecke nach dem Fluchtversuch.
Die beschädigte Zwischendecke nach dem Fluchtversuch. - © LPD Wien
In Wien-Donaustadt kam es am Dienstagabend zu einer filmreifen Flucht in einem Bekleidungsgeschäft, nachdem zwei Männer beim Versuch einen räuberischen Diebstahl durchzuführen ertappt wurden.

Die Polizei wurde gegen 18 Uhr von Ladendetektiven in die Donaustadtstraße zu einer Peek&Cloppenburg-Filiale gerufen, nachdem die beiden Männer im Alter von 26 und 32 Jahren das Geschäft mit Kleidung im Wert von mehreren hundert Euro ohne Bezahlung verlassen wollten. Die Detektive hielten sie an und verfrachteten die Männer in ein Büro.

Fluchtversuch durch die Zwischendecke

Als die Beamten im Detektivbüro eintrafen, kletterte der 32-Jährige über einen Kleiderständer hoch in eine Zwischendecke und versuchte kriechend Richtung Verkaufsbereich zu flüchten. Die Polizisten folgten seiner “akustischen Spur”. Allerdings brach ein Teil der Zwischendecke durch und der Mann stürzte aus etwa drei Metern Höhe auf den Boden. Er verletzte sich jedoch nur leicht durch eine gebrochene Aluschiene der Deckenkonstruktion an der Hand, da sich im Landebereich eine Verkaufsfläche für Jeanshosen befand. Er konnte gemeinsam mit seinem 26-jährigen Komplizen noch im Geschäft festgenommen werden. Die Männer befinden sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen