Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Filmfestival identities: "Bar Bahar" als bester Langfilm gekürt

"Bar Bahar" gewinnt den Preis für den besten Langfilm beim identities Filmfestival
"Bar Bahar" gewinnt den Preis für den besten Langfilm beim identities Filmfestival ©Maysaloun Hamoud
Das Gesellschaftsdrama und Spielfilmdebüt von Maysaloun Hamoud, "Bar Bahar" (In Between), wurde beim 12. Queer Film Festival identities als bester Langfilm ausgezeichnet.
12. Queer Film Festival identities

Über ein Publikumsvoting wurde der Film ausgewählt, das Preisgeld beträgt 1.500 Euro und wird von den Veranstaltern nun ins Kino gebracht.

“Bar Bahar” als bester Langfilm beim Wiener Filmfestival identities

Hamoud porträtiert in der israelisch-französischen Produktion “Bar Bahar”, die zur Festivaleröffnung am 8. Juni gezeigt worden war, drei palästinensische Frauen in Tel Aviv, die zwischen Tradition und Moderne, Gehorsam und Freiheitsstreben changieren. Zum besten Spielfilm kürte das Wiener Publikum den bereits 2015 veröffentlichten Justizthriller “Der Staat gegen Fritz Bauer”, beste Doku sind ex aequo “I Am Not Your Negro” und “Southwest of Salem: The Story of the San Antonio Four”. Der mit 500 Euro dotierte Kurzfilmpreis wurde der brasilianischen Produktion “Piscina” (Pool) von Leandro Goddinho zugesprochen.

Themen Feminismus und Zivilgesellschaft im Fokus

Das biennal veranstaltete Festival hatte bei seiner zwölften Ausgabe an elf Tagen rund 90 Lang- und Kurzfilme gezeigt und die Themen Feminismus und Zivilgesellschaft ins Zentrum gestellt. In einer Aussendung freute man sich über ausverkaufte Vorstellungen sowie ein bunt durchmischtes Publikum: “identities 2017 ist stolz und dankbar, dass Vielfalt und Inklusion täglich – nicht nur auf der Leinwand – lebhaft sichtbar waren.”

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Filmfestival identities: "Bar Bahar" als bester Langfilm gekürt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen