Fiakerpferde geschreckt: Amokfahrt durch Innenstadt!

Fiakerpferde geschreckt: Amokfahrt durch Innenstadt!
© bilderbox.at (Symbolbild)
Ein vom Verkehr erschrecktes Fiaker-Pferd sorgte am Sonntagabend in der Wiener City für Aufsehen – und Sachschäden. Das führerlose Gespann war durch die Walfischgasse bis zum Schwarzenbergplatz gerast, ehe es mit einem Auto kollidierte.

Gegen 19:15 Uhr war das Pferdegespann des Fiakerführers am Fiakerstandplatz bei der Albertina abgestellt. Der Kutscher verließ die Pferde kurz, um diese zu versorgen. Durch den vorbeifahrenden Verkehr wurde ein Pferd aufgeschreckt, sodass das Gespann “führerlos” in Richtung Walfischgasse galoppierte und dabei einen dort abgestellten PKW streifte.

Der Fiakerführer folgte inzwischen seinem durchgegangenen Fiaker mit einem anderen Gespann. Am Schwarzenbergplatz kollidierte die Kutsche noch mit einem Auto, wodurch das Gespann schließlich zum stillstand kam.

Bei den Unfällen entstand Sachschaden an den beteiligten Autos. Ein Pferd erlitt eine Wunde im Halsbereich und musste tierärztlich versorgt werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen