Festnahmen nach Aggression auf junge Juden in Lyon

Fünf Personen sind in Frankreich mit dem Verdacht festgenommen worden, für den Überfall auf drei junge Juden am vergangenen Samstagabend im ostfranzösischen Lyon verantwortlich zu sein. Unter den Festgenommenen befinde sich auch der Mann, der auf einen der drei Verletzten mit einem Hammer eingeschlagen haben soll, hieß es vonseiten der Polizei. Er sei rund 20 Jahre alt und nicht vorbestraft.


Die drei jungen Männer im Alter von 18, 23 und 24 Jahren wurden auf dem Weg zu einem Gebet in der jüdischen Schule Beth Menahem in Villeurbanne bei Lyon von drei Personen beschimpft. Es folgte ein Handgemenge, bei denen zwei der jüdischen Männer mit einem Hammer und einer Eisenstange am Kopf und am Nacken verletzt wurden. Das dritte Opfer wurde am Arm verletzt. Die drei Männer wurden in einem Spital ärztlich behandelt.

Innenminister Manuel Valls kündigte daraufhin verstärkte Sicherheitsmaßnahmen in Kultstätten und religiösen Schulen an. Er verurteilte diesen antisemitischen Akt und betonte, dass er “extrem schwerwiegend” sei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen