Ferienspiel: Spiel und Kunst zur Ausstellung Elliott Erwitt

Akt.:
0Kommentare
Lassen sie Ihre Kinder Kunst mit Spiel und Spass verbinden Lassen sie Ihre Kinder Kunst mit Spiel und Spass verbinden - © bilderbox
Ein Ferienspiel zur Ausstellung „Elliott Erwitt Retrospektive“ Eliott Erwitt arbeitete als Magnum-Fotograf für die bekanntesten Zeitschriften der Welt.

Der 1928 als Sohn russischer Einwanderer in Paris geborene Elliott Erwitt wuchs in Mailand auf, er konnte 1939 mit dem letzten Schiff nach Amerika fliehen. Elliott Erwitt ging in Los Angeles zur Schule und lebt, heute immernoch, nach vielen Jahren in New York. In seinen augenzwinkernden Schwarz-Weiß-Fotografien, für die er oft Hunde und Kinder als Modelle bevorzugt, verbinden sich ein liebevoll-ironischer Blick und ein wacher Geist, denen er den Beinamen „Woody Allen der Fotografie“ verdankt.

Was bietet die Ferienspiel-Aktion?

In der Ausstellung im Kunsthaus kann man über die verrückten und interessanten Szenen aus dem Alltag lachen, die Elliott Erwitt festgehalten hat, z.B. den Taucher, der mitten in London plötzlich den Kopf aus der “Themse” reckt, oder das Pferd, das bei der Autoreparatur gelangweilt zusieht. Besonders interessieren uns die Bilder mit Hunden – zwei Pfoten, die unter dem Sofatisch hervorlugen, eine Straßenszene aus dem Blickwinkel eines kleinen Pinschers, oder die schicke Dame, deren Frisur ihrem Pudel verdächtig ähnlich sieht …

Werbung

Was kannst du beim Ferienspiel machen?

Im Atelier machen wir uns mit  Zeichenstiften ganz frech an die berühmten Kunstwerke heran und ergänzen sie mit Hunden: Überall dort, wo wir finden – „da fehlt ja eigentlich einer!” – platzieren wir unsere Lieblingshunde. Die “Mona Lisa” bekommt ein Schoßhündchen, Keit Harings “Strichmännchen” einen Strichdackel, Rembrandts „Nachtwache“ einen Schäferhund – und Edvard Munchs „Schrei“ bekommt vielleicht einem Windhund beim Strandspaziergang …
Natürlich kannst Du auch andere Tiere verwenden! Die Kunstvermittlerinnen dort zeigen den Kindern, wie man auch Katze, Maus und Krokodil etc. ganz einfach zeichnen kann.

Teilnahme für Kinder ist gratis, Eltern und Begleitpersonen können die Ausstellung bei ermäßigtem Eintritt besuchen. Treffpunkt jeweil pünktlich um 14 Uhr im Kinderatelier (Eingang im Garten) Die Anmeldung für Gruppen ab 8 Kindern ist unbedingt nötig, Termine können mit Frau Katharina Böhm vereinbart werden: Tel.: 01 712 04 95-12



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen