Feierlicher Auftakt zum “Stille Nacht”-Jubiläumsjahr 2018 im Wiener Looshaus

Im Wiener Looshaus wurde der Auftakt zum Stille Nacht-Jubiläumsjahr gefeiert.
Im Wiener Looshaus wurde der Auftakt zum Stille Nacht-Jubiläumsjahr gefeiert. - © Anna Rauchenberger
2018 wird das bekannteste Weihnachtslied der Welt 200 Jahre alt. Am Montag wurde im Looshaus Wien der Auftakt zum Jubiläumsjahr von “Stille Nacht, heilige Nacht” gefeiert.

Mit einem vorweihnachtlich stimmungsvollen Abend wurde am Montag, den 4. Dezember, im Looshaus in der Wiener Innenstadt der Auftakt zum Jubiläumsjahr 2018 vom bekanntesten Weihnachtslied der Welt gefeiert.

Enge touristische Zusammenarbeit im Jubiläumsjahr

Am Heiligabend im Jahr 1818 erklang in der Kirche von Oberndorf im Salzburger Land erstmals das Lied “Stille Nacht, heilige Nacht” und auch nach zwei Jahrhunderten steht fest: Für viele Menschen stellt das Lied den Inbegriff von Weihnachten dar. Auf der ganzen Welt erklingt die wunderschöne Melodie jedes Jahr auf’s Neue.

Im Jubiläumsjahr 2018 wollen die Österreich Werbung und die drei Landestourismusorganisationen SalzburgerLand Tourismus, Tirol Werbung und Oberösterreich Tourismus eng zusammenarbeiten, um die weltweite Aufmerksamkeit für das Lied zu nützen und es nachhaltig mit seiner Heimat und der Kulturdestination Österreich zu verknüpfen.

Offizieller Jubiläums-Auftakt im Looshaus Wien

Mehr als 100 Gäste feierten am Montag den Auftakt des Jubiläumsjahres im Wiener Looshaus. Gekommen waren hochrangige Medienvertreter ebenso wie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Tourismus. Die österreichische Jazzpianistin Sabina Hank bildete mit gefühlvollen Stücken aus ihrem Weihnachtsprogramm den exklusiven musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Offizieller Teil des Abends war eine Podiumsdiskussion mit Petra Stolba (Geschäftsführerin Österreich Werbung), Josef Margreiter (GF Tirol Werbung), Andreas Winkelhofer (GF Oberösterreich Tourismus), Leo Bauernberger (GF SalzburgerLand Tourismus) und Peter Husty (Chefkurator Salzburg Museum).

Dezentrale Landesausstellung als Höhepunkt geplant

In den Stille Nacht Orten ist in den vergangenen Jahren ein touristisches Angebot entstanden, das das Lied und seine Entstehungsgeschichte für die Gäste emotional erlebbar macht. Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist die dezentrale Landesausstellung zum Thema, die erstmals länderübergreifend in drei Bundesländern stattfinden wird.

An ein sehr internationales Publikum richtet sich auch ein musikalisches Bühnenstück des Salzburger Landestheaters mit dem Titel “Meine Stille Nacht”, das aus der Feder eines Kreativteams aus Hollywood rund um den Filmkomponisten John Debney (Oscar-Nominierung für “Die Passion Christi”) und Drehbuchautorin Hannah Friedman stammt und am 24. November 2018 vor der spektakulären Kulisse der Salzburger Felsenreitschule Premiere feiert.

Oberösterreich erwartet seine Besucher u.a. mit einem Historienspiel in Hochburg-Ach oder einer Sonderausstellung zum Jubiläum im stimmungsvollen Ambiente des Schlossmuseums in Linz. Im Tiroler Zillertal und am Achensee kann man sich bei einem Rundgang zu den Original-Schauplätzen auf die Spuren der berühmten Sängerfamilien Strasser und Rainer begeben, die das Lied einst in der ganzen Welt verbreitet haben.

Alle Angebote und buchbaren Touren in den Stille Nacht Orten, aber auch sämtliche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sowie eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Liedes findet man auf der gemeinsamen Homepage www.stillenacht.com.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen