Faymann hofft weiter auf Ortstafel-Lösung bis 2012

Faymann hofft weiter auf Ortstafel-Lösung bis 2012
Bundeskanzler Werner Faymann (S) hofft in der Ortstafelfrage weiterhin auf eine Lösung unter Einbindung Kärntens bis 2012. Man sei diesbezüglich zuversichtlich, erklärte Faymanns Sprecher am Dienstag auf Anfrage der APA.

Im Hinblick auf die Aufstellung von zweisprachigen Ortstafeln in Bleiburg/Pliberk, Ebersdorf/Drvesa vas und Schwabegg/Svabek meinte der Sprecher: Dass Erkenntnisse des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) umgesetzt werden, erwarte man prinzipiell.

Aus der Präsidentschaftskanzlei gab es am Dienstag keine Stellungnahme. Bundespräsident Heinz Fischer hatte am Sonntag in der “Pressestunde” die Kärntner Behörden aufgefordert, das VfGH-Erkenntnis vom Freitag unverzüglich umzusetzen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen